Was sind die Vorteile einer Einbruchmeldeanlage?

April 26, 2019

Intelligente Sicherheitslösungen wie Einbruchmeldeanlagen helfen Unternehmen dabei, Wertgegenstände, Daten und Personen vor dem unbefugten Zugriff von Dritten zu schützen. Im Ernstfall lösen verschiedene Detektoren Alarm aus. Der Einbruch oder Diebstahl wird vereitelt oder zumindest gestört. Eine solche Meldeanlage hat noch weitere entscheidende Vorteile zum Schutz von Gewerbeobjekten, Geschäften und Büros.

Einbruchmeldeanlagen: Mehr Sicherheit für Unternehmen

Für Unternehmen ist die Sicherung Ihrer Betriebs- und Geschäftsräume unerlässlich. Es müssen Wertgegenstände, aber auch Daten geschützt werden. Zu Letzteren zählen etwa die Daten von Mitarbeitern und Kunden. Auch sensible oder private Dokumente müssen vor dem Zugriff von unbefugten Dritten sicher sein. Hierfür sind innovative Sicherheitssysteme unerlässlich. Eine Einbruchmeldeanlage, kurz EMA, dient dem effektiven Schutz von Objekten und Personen.

EMAs zählen zu den Gefahrenmeldeanlagen. Dank technischer Innovationen sind EMAs heute so leistungsstark wie nie zuvor. Je nach Variante besteht eine solche Überwachungsanlage aus verschiedenen Detektoren und Meldesystemen, die sich sinnvoll ergänzen.

Einerseits lösen diese Sensoren automatisch Alarm aus. In anderen Fällen sind die Alarmsysteme manuell bedienbar, wie es etwa bei einer Notfalltaste der Fall ist. Zu den Bestandteilen eines solchen Sicherheitssystems zählen je nach Schutzkonzept Bewegungsmelder, Magnetkontakte, Glasbruchmelder und Erschütterungsmelder welche bei Detektion Alarm schlagen. Auch Lichtschranken sind verbreitet, besonders für einen Perimeterschutz um Eindringlinge schon im Freigelände vor dem Gebäude zu erkennen. Hinzu kommen oft weitere Detektoren, wie Rauch- und Wassermelder. Intelligente Sicherheitssysteme lassen sich passgenau erweitern, um Ihre individuellen Bedürfnisse zu erfüllen.

Einbruchmeldeanlagen schützen Tresorräume und Kassenräume

Der Alarm wird in der Regel akustisch – per Sirene – ausgelöst. Das Alarmsystem ist besonders effektiv, wenn es mit einer Alarmempfangszentrale gekoppelt wird. Im Alarmfall werden hilfeleistende Dienste dann unmittelbar von der Zentrale benachrichtigt. Polizei oder Sicherheitsdienste können dann so schnell wie möglich handeln, um Ihr Objekt zu schützen.

Einbruchmeldeanlagen eignen sich unter anderem zum Schutz von Tresorräumen und Kassenräumen. Auch für Büros mit sensiblen Daten oder Abrechnungsbüros ist eine EMA sinnvoll. Einbruchmeldeanlagen nehmen wenig Platz weg und lassen sich auf Wunsch meist sehr diskret einbauen.

Hochwertige und leistungsstarke Einbruchmeldeanlagen sind der wirksamste Schutz gegen Einbrecher und Diebe. Weitere effektive Systeme wie ein Nebelgerät lassen sich damit verbinden, um Ihr Unternehmen bestmöglich vor Einbrüchen und Diebstählen zu schützen. Auch mit mechanischen Sicherheitssystemen wie Verriegelungen und Gittern können die Überwachungssysteme optimal kombiniert werden.

EMAs schrecken mögliche Einbrecher ab

Einbrecher wählen in der Regel den Weg des geringsten Widerstands. Ein Objekt ist aus ihrer Sicht besonders attraktiv für einen Einbruch, wenn es schlecht einsichtig und ungenügend gesichert ist. Das heisst im Umkehrschluss: Wenn Einbrecher das Gefühl haben, dass ein Objekt gut überwacht ist, riskieren sie seltener eine solche Straftat. Sie möchten schliesslich nicht erwischt werden. Viele Diebe und Einbrecher lassen sich durch gut sichtbare Alarmanlagen abschrecken. Auch deutliche Hinweisschilder erfüllen diesen Zweck.

Firmen, die eine Einbruchmeldeanlage installiert haben, werden somit tendenziell seltener zum Ziel von Einbrüchen und Diebstählen. Ein Schaden entsteht in vielen Fällen erst gar nicht. Falls doch eingebrochen wird, helfen EMAs dabei, den Schaden möglichst gering zu halten – unter anderem, weil ihr lautes Alarmsignal andere Personen auf den Vorfall aufmerksam macht.

Ein Alarmsystem benachrichtigt Personen in der Nähe

Ein entscheidender Vorteil von Alarmsystemen für Einbrüche besteht in dem Alarm, den sie im Bedarfsfall auslösen. Die Sirene ist laut und auch in der näheren Umgebung oft gut zu hören. Das macht es wahrscheinlicher, dass Menschen, die sich in der Nähe aufhalten, den Alarm vernehmen. Sie können dann Hilfe rufen, indem sie etwa die Polizei oder den Besitzer verständigen.

Auch Personen, die sich im überwachten Bereich aufhalten, werden durch den Alarmton auf das Sicherheitsrisiko aufmerksam. Sie können dadurch schnell eingreifen und hilfeleistende Dienste verständigen.

Nicht nur der eigentliche Alarm hilft, umgebende Personen auf die Tat aufmerksam zu machen. Innovative Sicherheitssysteme benachrichtigen auch den Besitzer und je nach den vorgenommenen Einstellungen weitere Personen. Moderne Sicherheitssysteme sind ausserdem mit nützlichen Funktionen wie einer Live-Anzeige der zugehörigen Kameras ausgestattet.

Das schrille Alarmsignal hat jedoch noch einen anderen wichtigen Vorteil: es stört den Einbrecher bei seiner Tat.

Eine EMA verkürzt die Dauer des Einbruchs

Ein Einbrecher entscheidet sich meist für ein Objekt, das vermeintlich schlecht überwacht ist. Der Grund liegt auf der Hand: Er möchte unentdeckt bleiben – und ungestört Gegenstände oder Dokumente entwenden. Erklingt der schrille Alarmton einer Alarmanlage, hat der Dieb damit vermutlich nicht gerechnet. Derart überrascht setzt er in vielen Fällen alles daran, den Tatort schnell wieder zu verlassen, um nicht entdeckt zu werden.

Deshalb hilft eine EMA dabei, die Dauer eines Einbruchs zu verkürzen. Für Eigentümer bedeutet das, dass weniger Wertgegenstände gestohlen werden. Im Idealfall flüchtet der Einbrecher aus dem Gebäude, ohne überhaupt etwas entwendet zu haben. Ohne eine Alarmanlage kann ein Einbrecher hingegen ungestört seinen Diebeszug fortsetzen. Mit einem innovativen Sicherheitssystem wird der Aktionszeitraum des versuchten Einbruchs effektiv minimiert.

Eine Einbruchmeldeanlage benachrichtigt hilfeleistende Dienste

Intelligente Sicherheitssysteme können nicht nur den Schaden minimieren, der durch einen Einbruchversuch entsteht. Moderne Alarmanlagen informieren auf Wunsch im Notfall auch automatisch hilfeleistende Dienste wie einen beauftragten Sicherheitsdienst. So kann schnellstmöglich auf den Einbruchversuch reagiert werden. Das macht es wahrscheinlicher, dass der Einbrecher mit seiner Tat keinen Erfolg hat.

Verständigte Dienste wie die Polizei sind durch das Meldesystem so rasch wie möglich am Tatort. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Täter noch an Ort und Stelle gefasst werden kann.

Wertvolles Hilfsmittel bei der Rekonstruktion eines Einbruchs

Die Aufklärungsquote bei Einbruchsdelikten ist häufig vergleichsweise gering. Ohne Sicherheitssystem mit Videoüberwachung oder zufällige Zeugen des Einbruchs entkommt der Dieb meist ungesehen. Ihn anschliessend dingfest zu machen, gestaltet sich in vielen Fällen sehr schwierig. Schliesslich gibt es ohne Kameraaufzeichnungen, Zeugenberichte oder DNA-Spuren meist keinerlei Hinweise auf den oder die Täter.

Anders verhält es sich, wenn ein innovatives Sicherheitssystem das Gebäude überwacht. Damit können Einbrüche und Diebstähle in vielen Fällen sehr genau rekonstruiert werden. Wie ist der Täter ins Gebäude gelangt, wo hat er sich bewegt? Wie hat er sich verhalten? Die integrierten Kameras liefern oft zahlreiche Bilder von dem oder den Tätern. Diese Aufnahmen helfen, den Einbrecher zu identifizieren und ihm die Tat nachzuweisen. Mithilfe der zu den Sicherheitssystemen gehörenden Apps ist es ausserdem möglich, Live-Bilder von dem Einbruchsversuch einzusehen. Dadurch können Sie schnell handeln, um den Schaden zu begrenzen.

Niedrigere Versicherungsprämien dank Alarmanlage

Versicherungen sind essentiell, um im Fall eines Einbruchs oder Diebstahls nicht auf den damit verbundenen Kosten sitzenzubleiben. Sind die spezifischen Bedingungen erfüllt, zahlt die Versicherung den Schaden und ersetzt die gestohlenen Wertgegenstände. Solche Versicherungen sind jedoch gerade bei grösseren Gebäuden und hohen Deckungssummen oftmals teuer. Die Installation eines Alarm-Meldesystems kann in bestimmten Fällen dazu führen, dass die Versicherungsprämien sinken.

Versicherungen gewähren häufig Prämienrabatte, wenn eine Alarmanlage das Gebäude oder die betreffenden Räumlichkeiten sichert. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Versicherer, ob und in welcher Höhe ein Rabatt möglich ist. Achten Sie dabei auch auf die Details. So zahlen manche Versicherungen im Ernstfall weniger aus, wenn die Alarmanlage nicht eingeschaltet war, obwohl das Gebäude verlassen war.

Sicherheitssysteme vermitteln ein Gefühl von Sicherheit

Alarm-Meldesysteme haben noch einen weiteren wichtigen Vorteil: Sie vermitteln ein Gefühl von Sicherheit. Personen, die sich in derart überwachten Bereichen aufhalten, fühlen sich meist deutlich besser geschützt. Der psychologische Effekt, der mit Sicherheitssystemen verbunden ist, kann enorm sein – ein weiterer guter Grund, um Ihr Gewerbeobjekt oder Büro mithilfe eines intelligenten Alarmmeldesystems überwachen zu lassen.

Moderne und leistungsstarke Einbruchmeldeanlagen von der TELSEC ESS Schweiz AG

Bei der TELSEC ESS Schweiz AG bieten wir Ihnen effektive und technisch innovative Einbruchmeldeanlagen. Ihr modularer Aufbau ist dazu geeignet, passgenau individuelle Schutzkonzepte für Sie zu erstellen. Das Vanderbilt SPC Einbruchmelde-Sicherheitssystem ist ein funktionales System, das Sie und Ihre Mitarbeiter schützt. Es dient der Erkennung von Einbrüchen und der Alarmierung der Umgebung. Ausserdem eignet es sich als Zutrittskontrolle samt intelligentem Berechtigungssystem.

Unsere Sicherheitssysteme sind ausserdem Cloud-fähig, was Bedienung und Management besonders einfach macht. Zusätzliche Funktionen wie integrierte Kameras und Remote-Konfiguration machen das Vanderbilt SPC Einbruchmelde-Sicherheitssystem besonders leistungsstark. Dabei ist die Bedienung besonders einfach und intuitiv. Die Alarmanlagen können einfach über eine zugehörige App gesteuert und überwacht werden. Dort können Einstellungen verändert und Nutzer zugelassen werden.

Nützliche Ergänzungen für Ihr Sicherheitssystem

Zusätzlich kann das Einbruchmeldesystem nach Bedarf mit weiteren Systemen ergänzt werden. Hier bietet sich zum Beispiel das PROTECT Nebelgerät an. Die zugehörigen Nebelkanonen halten Einbrecher und Diebe von der geplanten Tat ab. Das PROTECT Nebelgerät wird durch die damit verbundene Einbruchmeldeanlage aktiviert. Innerhalb weniger Sekunden reduziert der im Alarmfall versprühte Nebel die Sicht effektiv auf wenige Zentimeter. Somit verlieren unbefugt eindringende Personen die Orientierung.

Nach etwa einer Stunde verschwindet der Nebel rückstandslos. Er beschädigt Ihr Inventar nicht. Ausserdem können Sie Ihre Alarmanlage nach Bedarf mit weiterem Zubehör ergänzen, etwa mit einem Stroboskop oder einer Spezial-Sirene.