Worauf man beim Kauf einer Überwachungskamera achten sollte

Januar 15, 2019

Sechs Tipps für den Kauf von Überwachungskameras

Videoüberwachungssysteme sind seit den späten 1970er Jahren Standard in allen grösseren Unternehmen und auf Privatgrundstücken. Technische Neuheiten wie kabellose WiFi-Verbindungen und das Internet der Dinge (IoT) haben die Videoüberwachung in den letzten Jahren revolutioniert und neue Möglichkeiten zur Konfiguration intelligenter und lückenloser Sicherheitssysteme eröffnet. Die Telsec Systeme sind genau auf die Wünsche der Kunden zugeschnitten und bringen unterschiedliche Features mit sich. Vor dem Kauf Ihres Überwachungssystems besprechen wir folgende Punkte:

1. An welchem Ort soll Ihr Überwachungssystem zum Einsatz kommen?

Überwachungskameras kommen in unterschiedlichen Umgebungen und zu unterschiedlichen Tageszeiten zum Einsatz. Indoor-Geräte zur Überwachung von Wohnräumen brauchen andere Eigenschaften als Outdoor-Kameras zur intelligenten Erfassung von möglichen Bedrohungen. Gemeinsam legen wir den Einsatzort für Ihre Kamera vor dem Kauf fest und planen die sorgfältige Platzierung. Je mehr Angaben Sie zum Einsatzort und zur Art der Anbringung der gewünschten Überwachungskamera machen können, desto leichter finden unsere Telsec Mitarbeiter ein passendes System für Ihre Zwecke.

Unsere Experten für Sicherheitstechnik entwickeln individuelle Sicherheitskonzepte für unsere Kunden und installieren jede Überwachungskamera sicher und zuverlässig an effizienten Stellen.

Beispiele für Einsatzorte von Überwachungssystemen

  • Geschäftsräume (Einbruchmeldeanlagen)
  • Eingangsbereiche von Büros und Wohnhäusern (Videoüberwachung)
  • Lager (Kontrolle von Arbeitsprozessen)
  • Private Räumlichkeiten (Kontrolle und Unterhaltung)
  • 2. Die rechtliche Grundlagen

    Der weitreichende Persönlichkeitsrechtsschutz und das Recht am eigenen Bild in der Schweiz schränken die Nutzung offener und verdeckter Kamerasysteme zur Überwachung ein. Grundsätzlich ist es verboten, öffentlich zugängliche Räume und Nachbargrundstücke mit einer Kamera erfassbar zu machen. Das bedeutet, dass auch Systeme unzulässig sind, die per Schwenkfunktion oder Zoom auf fremden Boden und vor allem auf fremde Personen zu richten. Zur Installation von Überwachungskameras in Geschäfts- und Lagerräumen ist eine nachvollziehbare Begründung oder ein konkreter Betrugsverdacht nötig. Wir von der Telsec ESS Schweiz AG garantieren Ihnen die Einhaltung aller rechtlichen Grundlagen.

    Daten Management

    3. Brennweite und Auflösung

    Die richtige Auflösung ist bei Kameraaufnahmen ein entscheidender Faktor. Welche Auflösung die richtige für Ihr Sicherheitssystem ist, kommt auf den individuellen Verwendungszweck an. Ist das Gesicht eines Einbrechers nicht zu erkennen, lässt sich eine Aufnahme beispielsweise nur schwer vor Gericht verwenden. Moderne Objektive von Überwachungskameras lassen sich manuell anpassen oder erfassen bewegliche Ziele automatisch in hoher Auflösung. Als Schweizer Marktführer für Security Lösungen bietet Telsec modernste Überwachungstechnik, mit der Sie Bewegungen und Gesichter gezielt erfassen können.

    4. Wie werden die Daten aufgezeichnet?

    Unsere Security Experten nutzen verschiedene Datenträgersysteme für unterschiedliche Umgebungen. Je nach Standort und Zweck Ihrer Überwachungskamera setzen die Telsec Experten Systeme mit integriertem Speicher oder mittels Netzwerk verbundene, externe Speichersysteme ein. Welches System sich für Ihre Sicherheit eignet, erörtern wir im ersten Beratungsgespräch. Dank unseres professionellen IT-Knowhows können wir Hardware und Software problemlos aufeinander abstimmen und an Ihre Anforderungen anpassen. Auch bestehende Systeme können wir problemlos modernisieren.

    So entstehen keine Sicherheitslücken und Sie können sich stets auf Ihr Videoüberwachungssystem verlassen. Möchten Sie alles aufzeichnen oder lediglich von unterwegs einen Blick per Smartphone oder Tablet ins Haus werfen? Moderne Kameras bieten neben Daueraufzeichnung auch die Aufzeichnung beim Eintreten von Events an. Diese Zeichnen zum Beispiel nur dann auf, wenn eine Bewegung von der Kamera erkennt wird. Bei Telsec schneiden wir Sicherheitssysteme genau auf Ihre Anforderungen zu und stellen die passende Hard- und Software zur Speicherung von Daten zur Verfügung.

    Überwachungssysteme

    5. Hard- und Software Funktionen

    Je nach Einsatzort und Zweck eines Überwachungssystems sind bestimmte Hard- und Software-Funktionen hilfreich. Nur mit entsprechender Nachtsicht-Funktion können unbeleuchtete Räume auch nachts überwacht werden. Moderne Systeme lassen sich per App steuern und gewähren jederzeit Einblick in das Geschehen zu Hause. Unsere Telsec Sicherheitsexperten beraten Sie gerne bei der Auswahl von Überwachungssystemen mit nützlichen Extras wie Nachtsicht, Gesichts- und Autokennzeichenerkennung sowie erweiterte Video-Analytik Funktionen.

    Qualität gewährleisten

    6. Sicherheit ist eine Frage der Qualität

    Im Ernstfall kann die Qualität eines Sicherheitssystems über den Versicherungsschutz und die gerichtliche Verwendbarkeit von Beweisen entscheiden. Zum Telsec Unternehmenskonzept gehört deshalb eine hohe Qualitätsgarantie: Wir nutzen erstklassige Hard- und Software auf dem höchsten technischen Niveau, um unseren Kunden maximale Sicherheit und den vollen Überblick zu bieten.

    Dank unserer jahrelangen Erfahrung im Bereich der Sicherheitstechnik können wir auch komplexe Systeme zur Auswertung von Bildmaterial erstellen und mit benutzerfreundlichen Apps verknüpfen. Möchten Sie Ihre Verkaufsräume oder private Räumlichkeiten besser schützen, kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Mail für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Unsere Telsec Experten entwickeln ein für Sie zugeschnittenes Kamera-Überwachungssystem mit erstklassiger Technik. Dabei halten wir uns an den von Ihnen vorgegebenen preislichen Rahmen und montieren ausschliesslich zuverlässige Qualitätsware.

    Alle wichtigen Aspekte beim Kauf von Überwachungskameras auf einen Blick:

  • Einsatzort und Zweck (In- vs. Outdoor, Diebstahlschutz, Einbruchsprävention, Betrugsverdacht)
  • Datenschutz und rechtliche Voraussetzungen
  • Brennweite und Auflösung
  • Datenaufzeichnung und Playback
  • Technische Extras
  • Qualität