Einbruchmeldeanlagen

 
[Einbruchmeldeanlagen (EMA) sind technische, heute ausschliesslich elektronisch betriebene Einrichtungen, die dem Objekt- und Personenschutz dienen.]
(Quelle: Wikipedia)
 
Eine Einbruchmeldeanlage soll:
 
  • durch Abschreckung Einbrüche, Diebstähle und Überfälle verhindern
  • im Notfall hilfeleistende Dienste (Polizei, Sicherheitsdienst etc.) benachrichtigen
  • die Aktionszeit von Dieben, Bankräubern usw. minimieren
  • die unmittelbare Umgebung sowie beteiligte, anwesende Personen alarmieren
  • helfen, einen Einbruch oder Überfall zu rekonstruieren
(Quelle: Wikipedia)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Der modulare Aufbau unserer Systeme erlaubt eine kundenspezifische Ausarbeitung des Schutzkonzepts. Neben dem klassischen Schutz durch Bewegungsmelder und Tür-/Fensterkontakte kommen auf Wunsch auch Brandmelder, Notruftaster, Sicherheitsnebel u.v.m. zum Einsatz.
 
 
SPC Connect Smartphone App
 
 
 
Retail-Solution
 
 
 
Banking-Solution
 
 
 

Sicherheitsnebel

 
Einbrüche können mit Sicherheitsnebel nicht verhindert werden, ABER DER DIEBSTAHL!
 
Unsere verschiedenen Sicherheitsnebelgeräte sind so flexibel einsetzbar, dass man damit jeden Einsatzbereich, von der kleinen Bijouterie über Privathaushalte bis zur grossen Warenhausabteilung, optimal schützen kann.
 
 
 
 
 
 
 
 
Sobald die angeschlossene Einbruchmeldeanlage das unbefugte Betreten eines gesicherten Bereiches meldet, produziert das Sicherheitsnebel-System einen dichten Nebelschleier. Die Sicht wird auf wenige Zentimeter reduziert, was den Einbrecher am Zugriff auf Wertgegenstände hindert. Somit wird die Reaktionszeit des Wachdienstes (zwischen Alarm und Eintreffen vor Ort) wirksam überbrückt. Nach einer Standzeit von 30 bis 90 Minuten löst sich der Nebel (harmloses Alkohol-Wasser-Gemisch) rückstandslos auf und verursacht nachweislich keine Schäden an Gütern und Personen.